Das Welpengebiss und das Gebiss des ausgewachsenen Hundes

Welpen haben 28 Zaehne; 14 im Ober- und 14 im Unterkiefer.
Sie haben keine vorderen Backenzaehne und keine Backenzaehne.
Mit drei bis vier Wochen fangen die Milchzaehne an auszufallen, weil die bleibenden Zaehne
mehr und mehr nach oben wachsen

Seitenansicht eines Welpengebisses

Wann fallen die Milchzaehne aus?

Schneidezaehne 4-6 Wochen
Fangzaehne 5-6 Wochen
Vordere Backenzaehne 6 Wochen

Wann wachsen die bleibenden Zaehne?

Schneidezaehne mit 3-5 Monaten
Fangzaehne mit 4-6 Monaten
Vordere Backenzaehne mit 4-5 Monaten
Backenzaehne mit 5-7 Monaten

D
Gebiss des ausgewachsenen Hundes

Der Cardigan Welsh Corgi hat ein Scherengebiss mit vier unterschiedlichen Zahntypen;
jeder hat seine bestimmte Aufgabe.Zusammen hat er 42 Zaehne.

Schneidezähne– sie werden zum Zerschneiden und Kauen benutzt;
Im Ober- und Unterkiiefer sitzen jeweil 6 dieser Zähne.

Schneidezaehne – werden zum Zerschneiden des Futters und Kauen gebraucht;
dies sind die jeweils sechs Vorderzaehne in Ober- und Unterkiefer.
Fangzaehne – werden zum Halten und Zerreissen des Futters gebraucht.
Jeweils zwei Fangzaehne sind im Ober- und Unterkiefer.

Vordere Backenzaehne – werden fuer Schneiden, Halten, Tragen und Zerbrechen
des Futters in kleine Stuecke benoetigt; dese Zaehne sitzen zwischen Fang- und Backenzaehnen;
Welpen haben keine P1 Zaehne, lediglich P2,P3, P4; ausgewachsene Hunde haben jeweils 8 vordere
Backenzaehne im Ober- und Unterkiefer;davon 4 auf jeder Seite oben und unten.
Backenzaehne
– werden zum Zermalmen des Futers in kleine Stuecke. Die Backenzaehne sitzen hinter den vorderen
Backenzaehnen und sind die letzten Zaehne im Kiefer; Welpen haben keine Backenzaehne;ausgewachsene
Tiere haben 4 Backenzaehne im Oberkiefer, zwei auf jeder Seite und 6 Backenzaehne im Unterkiefer,
drei auf jeder Seite.


<img class="aligncenter size-full wp-image-7411" title="acdsil" src="http://newacdgazette.files.wordpress.com/2011/05/acdsil1.gif" alt="" width="60" h

Advertisements

Anatomie

reprinted by friendly allowance of CARDIGAN COMMENTARY INTERNATIONAL

This  skeleton is drawn by Bea Quinio from  several X-rays provided by
Charlie MacInnes   through the kind assistance of
Dr. Michelle Travers DVM, Claremont Veterinary Services.This is what a Cardi looks like.
1.  shoulder blade / scapula
2.  point of shoulder / shoulder joint
3.  prosternum
4.  upper arm / humerus
5.  radius / ulna
6.  elbow
7.  ribs / ribcage
8.  pastern
9.  pelvis

10.  tail set
11.  upper thigh / femur
12.  knee / stifle joint
13.   lower or secondary thigh / fibula/tibia
14.  hock joint

15.  rear pastern / length of hocks

Measuring points for the body:
Length:   From prosternum to ischium / buttock point
Height:  & From highest point of withers to the ground.
 
 
Der Welsh Corgi Cardigan im Detail